Donnerstag, 6. Juli 2017

Peoplefotografie - ein neuer VHS-Kurs, den ich besuche

Im VHS-Angebot habe ich diesen Kurs gefunden: 

Porträt- und Peoplefotografie für Fotobegeisterte

"Menschen abzubilden ist schon immer ein zentrales Thema in der Kunst. In diesem Kurs soll der Bogen vom klassischen Kopfporträt bis hin zur Darstellung der Person im Kontext mit ihrer Umgebung gespannt werden.
Der Kurs richtet sich an alle, die gerne Menschen fotografieren und hieran ihr fotografisches Können entwickeln möchten. Grundkenntnisse im Umgang mit der eigenen Kamera (ISO-Belichtungszeit-Blende) sind von Vorteil.

Kursinhalte:
- Bildgestaltung und Ausflug in die Kunstgeschichtliche
- Technische Grundlagen
- Umgang mit Licht und Schatten
- Fotografieren in Innenräumen und im Freien
- Posing und der Umgang mit dem Fotomodell
- Einführung in die Studiofotografie
- "Sehen lernen", "Neue Bilder entdecken" und Besprechung eigener und fremder Bilder
- Möglichkeiten digitaler Bildbearbeitung im Rahmen der Porträtfotografie
(kleiner Exkurs)"

Da ich schon länger keinen Fotokurs mehr gemacht habe, habe ich mich spontan zu diesem Kurs angemeldet.

Bei meinen voran gegangenen besuchten Fotokursen habe ich immer direkt nach dem jeweiligen Abend etwas gepostet, damit ich nichts vergessen, hier lief nicht alles so glatt, dass ich das gleich hätte machen können. Da wir uns meist gegenseitig fotografiert haben, wollte ich keine fremden Bilder ohne Erlaubnis einstellen, sondern meine eigenen, aber es war gar nicht so leicht da ran zu kommen. Aber das ist eine Geschichte für sich!

Abend 1:

Neben reichlich Theorie, die wir in einem ausgeteilten Nachschlagewerk nachlesen können, haben wir an diesem Abend nur wenig fotografiert. Der Schwerpunkt lag darin die Kamera so einzustellen, dass der Schärfepunkt bei dem Auge des zu fotografierenden liegt, das einem näher zugewendet ist. Den Schärfepunkt kann man in der Kamera unter Auswahlfeld verstellen.

Irre führend finde ich, dass hier u.a. das Mehrfachfeld und das "Spot-Feld" aufgeführt sind. Sollte man meinen, dass Spot bedeutet, dass der Schärfepunkt genau auf diesem Punkt liegt, dabei hat der Spot etwas mit der Beleuchtung zu tun.

Leider habe ich von diesem Abend keine von mir gemachten Fotos, aber damit wenigstens eines rechts in der Übersicht angezeigt wird, füge ich ein Foto von mir ein, das ein Fotokolleg am zweiten Abend fotografiert hat.



Kommentare:

  1. Dann wünsch ich dir noch viel Spaß bei deinem Kurs! Bin schon neugierig, was du sonst noch alles lernst!
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Petra, schön wieder mal von Dir zu hören :-)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, danke, dass Du eine Nachricht hinterläßt!