Samstag, 29. Juli 2017

Embird, Modul 4 Tracetool

Da hat uns die Silke von der Stick-Tutorials-Academy ganz schön gelinkt :-)

Sie hat in den ersten Modulen erklärt wie alles von Hand digitalisiert wird und jetzt verrät sie uns, dass es einen Zauberstab gibt, genannt Tracetool, der alles von ganz alleine kann!


Das Tracetool digitalisiert automatisch Füllflächen, läßt Aussparungen weg und digitalisiert diese automatisch als Füllfläche - wenn ich das will.


Es erkennt auch gleiche Farben und digitalisiert diese alle gleichzeitig, wenn ich das so einstelle.


ABER:

Nicht alles was einfacher und schneller geht, ist automatisch besser!

Ich muss z.B. die Toleranz berücksichtigen und die "Einfachheit" der Kontrollpunkte - es sollen ja nicht zu viele werden, aber auch nicht zu wenige. Hier muss man erst einmal mit den verschiedenen Einstellungen spielen und seine bevorzugten Einstellungen kennen lernen und verwenden.


Trotzdem muss ich natürlich im Anschluss immer noch die Stick-Reihenfolge (Farbfolgen) berücksichtigen, den Zugausgleich bearbeiten, die Anfangs- und Endpunkte festlegen, genauso wie eine Entscheidung zu treffen ob Lauf- oder Sprungstiche verwendet werden sollen.


Zur Übung wurde ein Schmetterling digitalisiert:




Wenn er gestickt ist, sieht er wieder ganz anders aus als auf dem PC:


Man sieht, dass zwischen dem Körper und dem kleineren rechten Flügel eine kleine Lücke ist, wenn man ganz genau guckt ist auch eine Lücke am oberen Rand des großen Kreises auf dem Körper.
Hier müßte man nochmal den Zugausgleich bearbeiten.
Da mir die Datei aber nicht besonders gefällt, mache ich lieber die nächste Übung.

Hier geht es auch nochmal um das Tracetool und die Nachbearbeitung, die Datei läuft gerade schon auf der Stickmaschine.
Dieses Mal will ich zum Vergleich die Datei nochmal von Grund auf per Hand digitalisieren und dann mal gucken welche Datei schöner geworden ist bzw mit was man mehr Zeit braucht:

schnelles automatisches Digitalisieren und nachbearbeiten
oder alles per Hand digitalisieren?

Stickerinnen unter euch? Wie macht ihr das?






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar, danke, dass Du eine Nachricht hinterläßt!