Dienstag, 11. Oktober 2016

sprühbares Deo aus Natron-Pulver, ruckzuck hergestellt


Aufgerüttelt durch das Buch Giftcocktail Körperpflege habe ich nach Deos gesucht, die keine bedenklichen Inhaltsstoffe haben und bin beim googeln fündig geworden:

Man kann Deo auch ganz einfach selbst machen!

Also habe ich mir gedacht: probierst es erst einmal mit der einfachsten Methode!

Ich habe mir eine 200 ml Sprühflasche zugelegt und ein Päckchen Kaisernatron aus dem Supermarkt. Wasser abkochen und abkühlen lassen, 2 gestrichene TL Natron einrühren. Fertig!


Was? So schnell? Und das soll alles sein und wirken?

Nun ja, Bedenken hatte ich auch, das gebe ich zu. Aber was haben wir denn zu verlieren? Na also!

Beim Kauf meines Natron Päckchens war ein Heftchen mit dabei, eine Art "Gebrauchsanleitung" für was man Natron alles gebrauchen kann. Da steht auch drin, dass es unangenehme Gerüche beseitigt, nicht nur in Textilien, auch im Kühlschrank oder man kann es als Schuh-Deo verwenden oder im Staubsaugerbeutel...

Ich hatte noch eine Strickjacke am Fenster hängen, die ich in einer Lokalität getragen habe und die "nach Essen" gerochen hat. Also habe ich mal den Test gemacht und diese Jacke mit dem neuen Gemisch besprüht. Über Nacht nochmal hängen gelassen und: der Geruch war weg!

Wie ist denn nun der Deo-Test ausgefallen? Also ich muss sagen: ich bin total überrascht! Ich verwende 3-4 Sprühstöße in die Achsel und es riecht wirklich nichts. Ich hatte bei 30 Grad einen ganzen Tag im Büro und am Nachmittag mit meinem Enkel beim Kinderturnen das gleiche ärmellose Kleid an - ich habe zwar geschwitzt, das Kleid ist auch unterm Arm nass geworden, aber es hat keine Ränder gegeben und es roch auch am nächsten Tag noch: nach nichts.

Das kann nicht sein, wird sich der ein oder andere denken, wenn das so einfach wäre, dann würde jeder Natronwasser verwenden.... probiert es aus!

Seit etwa 4 Wochen verwende ich das Spray nun täglich und diese Woche habe ich den Polyester-Test gemacht :-)
ich habe ein paar schöne Shirts, die ich eigentlich ungern trage, weil sie nach dem Schwitzen einfach unschön riechen. Sie riechen nach dem Deo, das ich vor meinem Natron Experiment verwendet habe - recht extrem nach diesem Deo und später unangenehm nach Schweiß. Ein solches Shirt kann man nur an einem Tag tragen oder - wenn man abends noch was vor hat - muss man es wechseln.

Nun habe ich ein Polyester-Shirt den ganzen Tag getragen, ich habe mich morgens mit dem Natronwasser eingesprüht, 3-4 Stöße unter den Arm und ein paar Stöße AUF das Shirt unterm Arm.
Abends hatte ich noch einen Termin und: ich konnte es an lassen, es hat nach nichts gerochen. Über Nacht auf einen Bügel gehängt, am nächsten Tag nochmal geschnuppert: nichts!
Ich könnte ein Polyester-Shirt ein zweites Mal tragen, irre!

Auch den Urlaub hat das Deo super überstanden. Nachmachen empfohlen!
Manchmal kann es echt einfach sein!

1 Kommentar:

  1. Das ist wäre echt genial wenn es tatsächlich funktioniert!!!! Definitiv wirds getestet!!!!
    Danke für diesen Bericht/Test.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, danke, dass Du eine Nachricht hinterläßt!