Montag, 1. August 2016

Hitzeschutzprodukte


Hitzeschutz für Glätteisen oder Lockenstab

Mit Extension kann man wuuuuunderschöne Locken machen, die auch noch ewig halten. Natürlich ist die entsprechende Pflege wichtig, d.h. vor allem ein Hitzeschutz, der dafür sorgen soll, dass die Haare durch die hohen Temperaturen mit dem Lockenstab nicht beschädigt werden.

Als ersten Hitzeschutz hat mir meine Friseurin Probepäckchen Kerastase Creme mitgegeben, die man ins handtuchtrockene Haar einknetet.




Da man, wenn man Extensions trägt, die Haare auch abends gut ausbürsten muss, damit die Bondings nicht verfilzen, wird natürlich auch die Lockenpracht weitgehend zerstört. Wie schön wäre es wenn man am nächsten Tag nochmal Hitzespray aufträgt und nochmal schnell ein paar frische Locken formt. Geht das? Das muss ich als Lockenstab-Anfängerin erst mal in Erfahrung bringen.

Also bin ich durch den Drogeriemarkt und habe die Rückseiten sämtlicher Hitzesprays durchgelesen. Bei allen steht dabei, dass man ins handtuchnasse Haar sprühen soll, von Sprühen ins trockene Haar stand bei keinem etwas. Auch die Nachfrage bei zwei Verkäuferinnen verlief nicht erfolgreich - keine wußte, ob man das machen kann.

Also habe ich einfach mal zwei verschiedene Sprays gekauft, eines mit dem Namen "3 Tage glatt" und eines für Locken.




So und jetzt? Fönschaum zuerst oder Hitzeschutz zuerst? Verkäuferin sagt: das ist egal, Freund Google sagt auch das sei egal.

Das Balea-Spray für die Locken riecht angenehm, das Spray für 3 Tage glatt kann ich - so meine Friseurin - auch für Locken verwenden, das sei egal. Es riecht für mich herrlich nach Friseur, von daher würde ich es beim nächsten Kauf bevorzugen.

Als meine Haarverlängerung noch neu war, habe ich immer diese schönen Locken haben wollen und habe das Hitzeschutzspray auch morgens aufs trockene ungewaschene Haar großzügig aufgetragen und trocknen lassen. Dann habe ich Locken gedreht, die ich ja leider abends wieder auskämmen muss.

Kann man die Qualität eines Hitzeschutzes feststellen? Nun ja, ich habe nach 2 Monaten etwa festgestellt, dass einige Haare nicht nur an den Spitzen kaputt gehen, sondern auch mitten drin. Die spalten sich einfach mitten drin.
Es waren nur vereinzelte Haare, ich habe auch immer sehr auf Haarkuren geachtet, aber trotzdem trage ich sie jetzt immer mal offen, dann habe ich leichte Wellen. Ist halt nicht soooo schön wie die Locken, aber so können sich die Haare mal ein wenig erholen.


Was für Erfahrungen mit Hitzeschutzprodukten habt ihr gemacht?
Sind teurere besser als billige?
Wie oft verwendet ihr diese Produkte und glättet oder lockt eure Haare?

Ihr könnt auf meinen Beitrag antworten oder das Kontakt-Formular rechts verwenden - ich freue mich über jede Antwort!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar, danke, dass Du eine Nachricht hinterläßt!