Montag, 1. August 2016

Haare mit Henna gefärbt


Nachdem meine Haare mit dem Farbauffrischer kräftig rot geworden sind, habe ich mir gedacht:

jetzt kannst Du doch mal Experimente machen!

Also könnte ich doch jetzt die Haare wieder mal mit Henna färben, so wie ich es die letzten 10 Jahre schon gemacht habe. 

Meine eigentlich langweilig straßenköterbraunen Haare habe ich immer mit Henna extra rot von Esther Tol gefärbt, weil dies die einzigste Farbe ist, die graue Haare zuverlässig abdeckt. Die grauen Haare werden dann ganz intensiv rot, sodass es fast wie gesträhnt aussieht.




Also, Henna bestellt. Die Farbe ist ein grünes Pulver, das mit heißem Wasser (oder schwarzem Tee oder heißem Rotwein), gerne noch mit einem Schuss Öl zur Pflege, angerührt wird. Dann wird sie mit einem Pinsel aufgetragen und kann bis zu 2 Stunden auf dem Kopf bleiben.

Je heller die Haare sind, desto intensiver rot werden sie bei Henna-Färbung. Also habe ich jetzt einen Farbverlauf von dunklerem Rot bis zu grellem Henna-rot. Mir gefällt es sehr gut.

Hier ein aktuelles Bild in der Sonne, da leuchtet die Farbe besonders intensiv:



Mit der Kugel




halte ich die Farbe leuchtend. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar, danke, dass Du eine Nachricht hinterläßt!