Samstag, 4. Juli 2015

Paleo Frühstücks-Muffins

Ich habe die Paleo-Frühstücks-Muffins probiert - zwar ein wenig abgewandelt, weil nicht genug Eier im Haus waren, aber es hat immerhin doch noch 8 Muffins gegeben.

Die Muffins werden nicht mit Mehl gebacken, sondern mit gemahlenen Mandeln. Viele Eier sorgen dafür, dass das Gebäck nicht auseinander bröselt.

Da ich noch etwas Brokkoli vom Vortag einbehalten hatte, wurde dieser darunter gemischt, ebenso einige Röstzwiebeln.

Das Resultat sieht gut aus, hat eine gute Konsistenz und schmeckt auch noch gut.




Gemäß Paleo darf man dann zwei Stück essen und sollte den Rest einfrieren.

Da ich bislang nach Weight-Watchers-Konzept gelebt habe, konnte ich es mir natürlich nicht verkneifen die Punkte für einen Muffin auszurechnen: 13 Punkte - Hilfe!
Und davon soll ich zwei Stück zum Frühstück essen, das sind 26 Punkte und 29 sind erlaubt am Tag - das kann doch nicht funktionieren!

Ich habe mich entschieden erst mal nur einen Muffin zu essen und bei Hungergefühl dann lieber noch einen Apfel oder ein anderes Stück Obst.

Aber der eine Muffin hat recht lang angehalten, das Mandelmehl scheint doch gut zu sättigen - vielleicht lags auch am heißen Wetter - wir werden in Zukunft sehen!

Wer das Rezept haben möchte: HIER

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar, danke, dass Du eine Nachricht hinterläßt!