Dienstag, 14. Juli 2015

Glutenfreie Buchweizenbrötchen

Die Brötchenrezepte, die ich auf der Seite von Paleo360 gefunden habe, sagen mir nicht sonderlich zu. Sie sind sehr eierlastig und eher als Omlett zu essen, aber weniger als richtiges Brötchen zum Aufschneiden und belegen.
Logisch, dass die einem empfehlen keinen "Ersatz" für Brötchen zu suchen sondern andere Sachen zu essen...

Da ich aber sonntags doch mal Lust auf ein Brötchen habe, habe ich mir beim Chefkoch ein Rezept für glutenfreie Brötchen gesucht und dieses hier schmeckt sehr lecker:




Die Brötchen gehen zwar nicht ganz so auf wie herkömmliche Brötchen, was dem Geschmack aber keinen Abbruch tut!

Hat 8 Brötchen gegeben, sogar mein Mann hat sie mit gegessen, der Rest wurde eingefroren für Zeiten, in denen mir mal nach einem Brötchen ist!

Da ich nicht so sehr der Wurst-Fan bin, habe ich mir nach meinem veganen Reibekäse-Versuch nun auch mal vegane Käsescheiben gekauft, sie bestehen hauptsächlich aus Kokosöl und Gewürzen.

Ist vielleicht nicht ganz nach Paleo-Art, aber ich denke, es muss ja auch nicht 100 % überein stimmen. Ich für mich habe entschieden, dass ich den Versuch mit glutenfreien Backwaren und ohne Milchprodukte weiter durchführen werde, ob das jetzt unter dem Dachbegriff Paleo ist oder nicht, das ist ja eigentlich ziemlich egal!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar, danke, dass Du eine Nachricht hinterläßt!