Samstag, 13. Oktober 2012

Die neue "Geldbörsen-Handtasche"

So, nun ist sie fertig geworden, der Prototyp ist angepasst worden und ich freue mich, dass ich sie Euch heute vorstellen kann:

frauhohmann´s "Geldbörsen-Handtasche":

Entstanden aus der "Riesengeldbörse", erweitert durch Handyfach, aufgesetzte Schlüsseltasche und natürlich Trageriemen - hier ein erster Überblick:



Von Aussen sieht sie aus wie eine ganz normale Handtasche, klein und handlich.




Von innen sieht sie ähnlich aus wie die Riesengeldbörse, wir gehen von links nach rechts:

Fach für Papiere hinter den 8 Kartenfächern:


insgesamt 4 Ablagefächer für Papier oder Quittungen zwischen den Reisverschlusstaschen:


Insgesamt 3 Reisverschlusstaschen, 2 mit seitlichem Reisverschluss und 1 mit Reisverschluss oben für Kleingeld.

Hier findet alles Möglich Platz: Kosmetika, Zettel, Stift, Medikamente, Tampons, Bonbons - je nach Belieben...


Nochmal 4 Kartenfächer und ein Handyfach. Optimiert für mein Handy mit der Größe 10,5 x 5,5 cm.


Nochmal ein Fach hinter den Kartenfächern für Papiere etc.


Blick von oben: 

Außen: aufgesetzte Tasche für Schlüssel:


Hinten: Mini-Tasche für Einkaufswagen-Euro:


Grober Reisverschuss:



Und wenn man mal mit dem großen Shopper unterwegs ist: einfach den Trageriemen abmachen und schon hat man eine Geldbörse oder die "Tasche in der Tasche".

Eine Anleitung für die Geldbörsen-Handtasche gibt es bei Crazypatterns.

Kommentare:

  1. Cool, tolle Idee, gefällt mir sehr gut.
    LG Suse

    AntwortenLöschen
  2. Genialste Tasche ever! Sowas könnte ich mir niemals selber nähen... Die is echt perfekt! Magst davon nich nochmehr machen u verkaufen? Ich wär dann deine erste Kundin :)
    Lg Rosalie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hihi, danke für das Kompliment.
      Ehrlich gesagt: ich hatte auch schon daran gedacht.... ABER zum einen sitzt man (also ich zumindest) viele Stunden da dran, die kann man sich gar nicht bezahlen lassen, seufz. Und zum anderen fange ich ja nächste Woche wieder eine Vollzeitstelle an und habe leider nicht mehr so viel Zeit.
      Aber die Anleitung dafür kann ich Dir verkaufen :-)

      LG
      Heike

      Löschen
  3. Das ist einfach eine total geniale Idee-somit hat Frau alles im Griff und man kann auch alle Resterchen so schön verwerten.Bezüglich der Anleitung hätte ich auch Interesse.Wie können wir da ins Geschäft kommen?! Vorausgesetzt ich muss kein Nähprofi sein ;-)LG Simone

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Simone, als das Schwierigste empfand ich das Einnähen des äußeren Reißverschlusses - wenn Dir das kein Kopfzerbrechen macht, dann solltest Du es versuchen :-)
      Die Anleitung kannst Du in meinem DaWanda-Shop kaufen, ganz oben im Blog ist er eingeblendet.
      Wenn Fragen auftauchen, kannst Du mich ja anmailen, ich bin ja nicht aus der Welt...

      Gruss
      Heike

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, danke, dass Du eine Nachricht hinterläßt!