Dienstag, 12. Juni 2012

Tasche aus der Jeans meines Sohnes

Heute stelle ich meine neue Tasche vor, die ich aus der Jeanshose meines Sohnes genäht habe:

Hier erst mal im Ganzen von beiden Seiten:



Auf dem Bild oben sehr ihr, dass der Boden der Tasche aus den Knien gearbeitet ist. Die waren noch im Schuss, bei meinem Sohn franst unten alles aus, weil es schleift...

Die Tasche hat einen Reisverschluss:



Innen ist sie gefüttert mit dem Reststoff meines Schürzenkleides :-) Mit Volumenvlies verstärkt.

Wenn man den Reisverschluss aufzieht, kommt sofort das Handy-Täschchen zum Vorschein, damit man nicht lange nach dem Handy suchen muss, falls es mal klingelt...



Auf der einen Seite hat sie dann zwei Fächer: links eines für einen Kugelschreiber und daneben das für die Geldbörse:


Auf der anderen Seite vom Handy-Täschchen ist ein Band mit Karabinerhaken für den Auto- bzw. Haustürschlüssel:


Hier ein Gesamtblick in die Tasche:


Und dann habe ich mit bei www.dortex.de Etiketten anfertigen lassen:
dunkelbraun mit Goldstickerei, 50 Stck haben 27,95 € gekostet:

Das Etikett habe ich einmal auf der Vorderseite der Tasche eingenäht...


 ... und auf der anderen Seite auf den Träger der Tasche.



Für die Tasche habe ich keine Anleitung verwendet, ich habe einfach ausprobiert und bin mit dem Ergebnis ganz zufrieden. Die Tasche ist recht groß, vielleicht für meinen Geschmack etwas zu "tief", aber das kann ich beim nächsten Modell ja anders machen.

Da noch 3 Jeans meines Sohnes auf kreative Weiterverarbeitung warten, wird das nächste Modell mit dieser tollen Wachstischdecke kombiniert:



Ich hoffe auf Fertigstellung bevor die Saison beendet ist :-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar, danke, dass Du eine Nachricht hinterläßt!