Dienstag, 15. Mai 2012

Nadelkissen

Nein, es ist dieses Mal nicht selbstgenäht...



Der Fisch lag beim Dänischen Bettenlager im Regal und rief: NIMM MICH MIT, ich koste auch nur 2,99 Euro!

Ich habe ihn angesehen und gedacht: Du bist mein neues Nadelkissen.

Eigentlich hatte ich die ganze Zeit gar kein richtiges Nadelkissen. Ich habe das alte Nähkästchen meiner verstorbenen Oma und die hatte einfach ein Stück Schaumstoff zurechtgeschnitten, so dass es in ein Fach des Nähkästchens passte - also nicht wirklich was dekoratives!

Am Wochenende war ich auf dem Töpfermarkt und an einem Stand hing ein Fischernetz. Da kam mir die Idee: sowas kaufe ich mir auch, schnell bei ebay geguckt und dieses hier 2 x bestellt:


Da mein Nähzimmer teilweise mit Fische-Tapete tapeziert ist und Schubfächer mit eben solcher Tapete hat, passt das doch gut:



Nur will ich keine kitschigen Plastikfische im Netz hängen haben, sondern ich werde mir mein Nadelkissen als Vorlage nehmen und Fische selbst nähen. Somit kann ich die Reste verbrauchen und die kitzkleinen Reststücke nehme ich als Füllung.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar, danke, dass Du eine Nachricht hinterläßt!