Dienstag, 24. April 2012

Knoten-Shirt

Hier nochmal eine Erklärung für Dummies, bei mir hat es auch eine Weile gedauert bis ich es geschnallt hatte :-)
War ne schwere Geburt:

Hier das Endergebnis:



Also, gefunden habe ich eine schöne Anleitung bei Meike. Von ihr habe ich einfach ein wenig abgeguckt und abgemalt. Als erstes habe ich die Vorlage mal ausgedruckt und zurechtgelegt.
Statt Kleid wollte ich es erst einmal mit einem Shirt versuchen, da verplempert man nicht gleich zu viel Stoff.



Zum Angleichen an meine Schnittvorlage habe ich auch diese rausgekramt:



Schnittmuster ausgebreitet und Folie drüber gelegt. Dann habe ich Meikes Vorgabe frei Hand nachgezeichnet, die Proportionen nach meinem Shirt-Schnittmuster, also Breite, Größe etc.
Das Knotenshirt teilt sich vorne in 3 Teile, 2 obere Teile, die verknotet werden und ein unteres Vorderdeil, das an den Knotenteile festgenäht wird.



Hier sehr ihr auf der Folie ein Oberteil und das größenangepasste Vorderteil.




Aufeinandergelegt wird so:

Links unten ist ein Stern und rechts unten ist ein Stern. Unten Mitte sind 2 Herzen. Und genauso muss es aufeinander gelegt werden, eigentlich total simpel. Einfach drauflegen!





Nicht stören lassen durch den 2. Stern rechts, mein Teil war zu kurz, deshalb habe ich noch ein Stück dran geklebt...  

Sehr ihr, Foto unten, in der Ecke scheint ein Stück zu fehlen, deshalb habe ich das noch dazu geklebt.




So, hier sind die Oberteile mit Stecknadeln gesteckt um zu probieren ob der Knoten auch wirklich funktioniert :-)



Sieht gut aus, auch zusammengenäht ist durchaus der Knoten erkennbar.



Aber: irgendwie muss man aufpassen beim Aufnähen des unteren Teils, ich habe hier ein kleines Loch (linkes Bild) und die Naht des Knotens ist nicht gekettelt - ich denke beim echten Teil werde ich das per Hand nähen.


So, hier nun das echte Stoffteil: hier wurden die Halsausschnitte mit auswaschbaren Vlies gesteckt (siehe rechtes Foto), damit sie sich beim Nähen nicht ziehen. Ich habe keine Overlock, deshalb mache ich das meistens so. Muss man dann halt erst waschen, ist aber günstiger als die Overlock!


Und? Sieht doch ganz gut aus. Der Ausschnitt links war mir nur etwas zu tief, ich habe ihn per Hand oben rum noch ein wenig zugenäht.



Das hintere Teil stand nur etwas sehr ab. Ich habe mir mit 2 Abnähern wie bei einem Kleid beholfen.
Natürlich passendes Haargummi - wie immer...


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar, danke, dass Du eine Nachricht hinterläßt!